Anmelden

Auslandspraktikum London 2017

Auslandspraktikum – immer eine Herausforderung

 

Ein anderes Land, eine andere Sprache, eine andere Kultur und ein anderer Arbeitsalltag – dies lernten mittlerweile 25 Auszubildende von uns bei einem einmonatigen Auslandspraktikum in England kennen.

Seit sechs Jahren bietet die Kreissparkasse Rottweil in Kooperation mit der Nell-Breuning-Berufsschule nun schon das Auslandspraktikum für ihre Auszubildenden an. Dieses Projekt wird durch das EU-Bildungsprogramm „Leonardo-da-Vinci“ finanziell unterstützt. Ziel des Programms ist das „Zusammenwachsen“ der Menschen und die Förderung der Mobilität in Europa. Die Auszubildenden gewinnen dadurch mehr Selbstvertrauen, verbessern ihre Sprachkenntnisse und lernen neue Kulturen kennen.

Während ihrem vierwöchigen Praktikum leben die Auszubildenden bei Gastfamilien. Zu Beginn starten sie mit einem einwöchigen Sprach-Intensivkurs und frischen so ihr Englisch auf. In den folgenden drei Wochen erhalten sie dann die Möglichkeit, in Kleinunternehmen einen Einblick in den englischen Arbeitsalltag zu bekommen. Dabei heißt es, sich mit neuen Situationen auseinander zu setzen und sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Fünf unserer Azubis waren im Mai in London.

Wir haben sie zu ihren Eindrücken und Erfahrungen befragt. Hier könnt ihr zwei "Interviews" lesen.

Sina Armbruster

 

Wie war Dein Auslandspraktikum insgesamt, was war dein Highlight in diesen vier Wochen?

Mein Auslandspraktikum war sehr gut. Ich habe es nicht bereut, mich auf die Reise nach London zu machen. Ich kann es jedem Auszubildendem nur empfehlen, diese Möglichkeit zu nutzen.

Mein persönliches Highlight war das Aladdin Musical, sowie der Shard Tower, bei dem man über die Stadt schauen konnte, bei Nacht, aus dem 72. Stockwerk. Ebenfalls fand ich es beeindruckend zu sehen, wie es einem nicht mehr schwer fällt, mit den Menschen Englisch zu reden und manchmal sogar die Gedanken auf Englisch waren.

Wo hast du dein Praktikum gemacht und welche Aufgaben hattest du dort?

Ich habe mein Praktikum bei der Sphere Insights gemacht im Marketing. Ich musste Umfragen auswerten und die Ergebnisse in Excel-Tabellen übertragen sowie Präsentationen dazu erstellen.

Außerdem musste ich Daten aus vorhandenen Excel-Tabellen noch einmal überprüfen und korrigieren.

Was hast du aus diesem Projekt persönlich mitgenommen und was kannst du davon nun bei deiner Arbeit in der Sparkasse umsetzen?

Ich habe mich persönlich weiterentwickelt, bin selbständiger, kann mich anderen Kulturen gut anpassen. Zudem konnte ich meine Englischkenntnisse auffrischen und habe dadurch mehr Sicherheit in der englischen Sprache bekommen.  

In der Sparkasse fällt es mir jetzt leichter, mit ausländischen Kunden Englisch zu reden.

Ron Fischinger

 

Wie war Dein Auslandspraktikum insgesamt, was war dein Highlight in diesen vier Wochen?

Das Auslandspraktikum war spitze und nur zu empfehlen. 

Ich habe eine Menge gesehen, doch mein Highlight war der Skygarden. Das war ein Garten im obersten Stock eines Hochhauses, von dem aus man über ganz London sehen konnte.

Wo hast du dein Praktikum gemacht und welche Aufgaben hattest du dort?

Bei einer kleinen Firma die Lehrbücher für Grundschüler hergestellt. Dort habe ich im Internet nach Arbeitsblättern gesucht, welche das Unternehmen dann bearbeitete.

Was hast du aus diesem Projekt persönlich mitgenommen und was kannst du davon nun bei deiner Arbeit in der Sparkasse umsetzen?

Ich konnte meine Sprachkenntnisse verbessern. Die Englische Sprache wird in meinen Augen immer wichtiger. Auch heute schon benötigt man sie manchmal, um Kunden am Service weiter zu helfen.

 Cookie Branding
i