Anmelden

Einladung 

zu den Ausstellungen TurmBau I & II

Einladung 

zu den Ausstellungen TurmBau I & II

Mit je einer Ausstellung sind wir zu Gast im "thyssenkrupp Testturm" Rottweil vom 20. Oktober bis 26. November 2017 und im "kunst raum rottweil" des Dominikanermuseums Rottweil vom 15. Oktober 2017 bis 18. Februar 2018. 

Übersicht

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung TurmBau I & II 

 

Zur Eröffnung der Ausstellung TurmBau II - Turm-Modelle in der zeitgenössischen Skulptur - am 15. Oktober 2017 um 11.00 Uhr im "kunst raum rottweil" des Dominikanermuseums Rottweil laden wir Sie herzlich ein. Diese Ausstellung wird bis 18. Februar 2018 gezeigt.

Die Ausstellung TurmBau I - Turm-Modelle in der zeitgenössischen Skulptur - wird im „thyssenkrupp Testturm“ Rottweil vom 20. Oktober bis 26. November 2017 präsentiert.

Klaus Hack, Babel, 2010, Pappel, weiß gefasst, 243 x 42 x 49 cm, im Besitz des Künstlers

Mit Arbeiten von

Roland Boden, Claus Bury, Abraham David Christian, Marc Dittrich, Anke Eilergerhard, Eberhard Freudenreich, Klaus Hack, Erich Hauser, Stephan Huber, Urban Hüter, Leiko Ikemura, Andrea Kernbach, Nikolaus Kernbach, Hubert Kiecol, Sun-Rae Kim, Jürgen Knubben, Henner Kuckuck, Wolfgang Laib, Pi Ledergerber, Sen-Hao Lo, Heinz Mack, Adrian Maryniak, Frank Neye, Werner Pokorny,Thomas & Renée Rapedius, Karl Manfred Rennertz, Stefan Rohrer,Jo Schöpfer, Hans Schüle, Alf Setzer, Abi Shek, Martin Spengler, Markus F. Strieder, Timm Ulrichs, Peter Vogel, Tobias Zaft

Abraham David Christian, Pagode, 2003, Bronze, 67 x 51 x 51 cm, Sammlung Zweckverband Oberschwäbische Elektrizitätswerke (OEW) / Landkreis Sigmaringen

Turm-Modelle in der zeitgenössischen Skulptur

kuratiert von Jürgen Knubben

Der Turm hat in der Architektur aller Zeiten eine bedeutende Rolle gespielt. Wehr- und Kirchtürme sind aus antiken und mittelalterlichen Stadtbildern kaum wegzudenken. Aber auch in der Gegenwart spiegeln Türme als Wolkenkratzer Anspruch und Bedeutung moderner Städte wider. Das weltweit agierende Unternehmen thyssenkrupp errichtet mit dem Testturm für Aufzüge in Rottweil ein architektonisches Gebäude, das viele Maßstäbe bricht und die Entwicklung der Urbanisation im Weltmaßstab markiert.

Das Motiv Turm ist aber auch Thema der Bildhauerei und reflektiert Visionen, die über die architektonischen Anliegen hinausgehen und Bereiche berühren, die mit Macht und Wahn auf der einen Seite und mit Faszination und Fortschritt auf der anderen Seite zu beschreiben sind.

Wir zeigten in unseren großzügigen Räumen seit dem Jahr 1999 in nunmehr 18 Ausstellungen Gegenwartskunst mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Zuletzt widmeten sich die Präsentationen den Themen Buch und Schiff. Im Jahre 2017 ist der Titel der Sommerausstellung „TurmBau“ und es wurden über 40 Turm-Modelle von Künstlerinnen und Künstlern der Gegenwart aus dem In- und Ausland zusammengetragen. Museen, Galerien, Privatsammler und die Kunstschaffenden selbst sind die großzügigen Leihgeber.

Weil bei uns eine mehrjährige Sanierung bestehender Gebäude und ein Neubau anstehen, sind die beiden diesjährigen Ausstellungen Gastausstellungen im „kunst raum rottweil“ des Dominikanermuseums Rottweil und im „thyssenkrupp Testturm“ Rottweil. Anlass für beide Präsentationen ist die Eröffnung des Testturms am 7. Oktober 2017.

Dominikanermuseum Rottweil

Kriegsdamm 4, 78628 Rottweil, Tel. (0741) 7662 www.dominikanermuseum.de

Öffnungszeiten: Di. - So. 10.00 bis 17.00 Uhr Eintritt frei 

thyssenkrupp Testturm Rottweil

Berner Feld 60, 78628 Rottweil www.testturm.de

Öffnungszeiten: Fr. - So. Eintritt inklusive Aufzugsfahrt 9 €, ermäßigt 5€ 

Hier finden Sie die Einladungskarte zur Ausstellung TurmBau I & II

Martin Spengler, Kathedrale, 2016, Wellpappenrelief mit Gesso bemalt, Grafit, Permanentmarker, Holz,  243 x 13 x 13 cm, im Besitz des Künstlers
 

Claus Bury, Hochhauslandschaft, 2010, verschiedene Holzarten und Kupferlegierungen, 61 x 81 x 83 cm, im Besitz des Künstlers

Martin Spengler, Centerpoint, 2016, Wellpappenrelief mit Gesso
bemalt, Grafit, Permanentmarker, Holz,  233,5 x 30 x 31 cm, Privatsammlung

Wolfgang Laib, Die Reismahlzeiten, 1986, fünf Messingkegel und Reis, je Durchmesser/Höhe 15,4/28 cm, 13,6/25,2 cm, 13,6/25 cm, 8,8/16,5 cm, 8,5/15,5 cm Sammlung Landesbank Baden-Württemberg

Timm Ulrichs, Versuchsanordnung zur Wiederaufrichtung des Schiefen Turms von Pisa, 1987/2001, Zweiteilige
Holzwippe, 6,7 x 70 x 16 cm, mit Kunststoff-Nachbildung des Schiefen Turms von Pisa und weißer Kerze, 14,5 x 0 3,5 cm, im Besitz des Künstlers

Tobias Zaft, FlexiPolis, 2016, interaktive Lichtskulptur (modulares Stecksystem), Acrylglas, LED-Platinen, WLAN-Modul, Stahl, 85 x 38 x 38 cm (inkl. Stahlsockel),
4 Editionen, Sammlung Karin Abt-Straubinger, Stuttgart

Heinz Mack, Ohne Titel, 2005, Quarzit (Norwegen), 170,5 x 40 x 20 cm, im Besitz des Künstlers

Alle Abbildungen © VG Bildkunst, Bonn 2017

Cookie Branding
i